WasserWelten erweitern Öffnungszeiten in den Sommerferien

In Kombibädern und beim Frühschwimmen werden Wünsche der Badegäste aufgegriffen

Die Freibäder in Werne und Südfeldmark werden in den Sommerferien täglich zwischen 10 und 19 Uhr öffnen. „Damit starten wir auch wochentags früher und hoffen auf hochsommerliche Temperaturen und viele Badegäste“, erklärt WasserWelten-Geschäftsführer Marcus Müller zur Erweiterung der Öffnungszeiten von montags bis freitags. „Sollte das Wetter mitspielen, bleiben wir flexibel und lassen die Bäder sogar noch länger als 19 Uhr offen. Das wird dann vor Ort entschieden und kommuniziert.“

Bereits ab kommenden Montag, 13. Juni, passen die WasserWelten Bochum auch die Öffnungszeiten der Kombibäder an. „Wir kommen den Wünschen vieler Badegäste nach, die in den Abendstunden schwimmen möchten. Die Hallenfreibäder Linden, Hofstede und Langendreer werden täglich zwischen 12 und 20 Uhr geöffnet sein“, informiert der WasserWelten-Geschäftsführer. Bislang schlossen diese Bäder bereits um 18 Uhr. Je nach Wetterlage öffnet an diesen Standorten entweder das Freibad oder das Hallenbad.

Gute Nachrichten auch für alle Frühschwimmer: Das Unibad Querenburg bietet ein verlässliches Frühschwimmer-Angebot ab 7 Uhr an. Da das Unibad aus Gründen der Personalkapazität mit den Öffnungszeiten von Südfeldmark gekoppelt ist, geht das Frühschwimmen dienstags bis freitags bis 8.30 Uhr, wenn Südfeldmark offen ist. Bei schlechterem Wetter hat das Unibad dienstags bis 19 Uhr und mittwochs bis sonntags bis 20 Uhr geöffnet.

„Mit diesen Änderungen vereinfachen wir unsere Öffnungszeiten, reagieren kundenfreundlich auf die Wünsche unserer Badegäste und setzen unser Personal zielgerichtet ein. Für eine tolle Freibadsaison muss jetzt nur noch das Wetter mitspielen“, fasst Geschäftsführer Marcus Müller zusammen.

Die WasserWelten informieren weiterhin in Form einer „Freibadampel“ unter www.wasserwelten-bochum.de über tagesaktuelle Öffnungen.