WasserWelten Bochum schließen Bäder

Aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Corona-Virus haben sich die WasserWelten Bochum in enger Abstimmung mit dem Krisenstab der Stadt Bochum dazu entschieden, alle Bochumer Schwimmbäder ab dem 14. März bis voraussichtlich 19. April zu schließen. Betroffen sind die Bäder in Langendreer, Hofstede, Querenburg und Linden.

Die Maßnahmen dienen vorrangig dazu, die Ausbreitung des Virus einzudämmen und Badegäste und Mitarbeiter zu schützen. Die WasserWelten Bochum streben an, geplante Revisions- und Wartungsarbeiten in den kommenden fünf Wochen vorzuziehen.