WasserWelten Bochum blicken auf reguläre Freibadsaison 2019

Mit durchschnittlichen Besucherzahlen ging die Freibadsaison 2019 in unserer Stadt zu Ende. Insgesamt 156.744 Besucher zählten die WasserWelten Bochum im Zeitraum zwischen dem 15. Mai und dem 31. August 2019. Vier Freibäder waren geöffnet, die Freibäder Werne und Höntrop waren geschlossen. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum lagen die Besucherzahlen bei 255.266 und im Jahr 2017 bei 87.257. „Die Freibadsaison ist immer wetterabhängig und da konnte das Jahr 2019 trotz so mancher hochsommerlichen Tage nicht mit dem Vorjahr konkurrieren“, erklärt WasserWelten-Geschäftsführer Berthold Schmitt. Ein weiterer Aspekt: „Dass wir die Freibäder in Höntrop und Werne in dieser Saison nicht öffnen konnten, schlägt sich ebenfalls in der Statistik nieder“, so Berthold Schmitt.

Die Besucherzahlen 2019 verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Freibäder: Hofstede 35.606 Besucher, Linden 24.537 Besucher, Langendreer 32.583 Besucher und Südfeldmark 64.018 Besucher. Der am stärksten besuchte Tag war der 26. Juni mit 12.602 Besuchern in den vier Freibädern.

„Wirft man einen Blick auf die Zahlen der Hallenbadbesucher, so wird deutlich, dass unser erweitertes Öffnungszeitenangebot von den Bochumern gut angenommen wird“, ergänzt Berthold Schmitt. Von Januar bis August 2019 verzeichneten die WasserWelten 134.953 Besucher in den Bochumer Hallenbädern. Im Vorjahreszeitraum waren es lediglich 97.266. „Wir freuen uns über diese deutliche Steigerung von knapp 40 Prozent. Zudem sind die Anzahl der Aqua-Kurs-Teilnehmer und die Saunanutzungen ebenfalls angestiegen“, so Schmitt.

Weitere Informationen sowie die Öffnungszeiten der Bochumer Bäder sind unter www.wasserwelten-bochum.de nachzulesen.