Veränderter Bäderbetrieb nach Freibadesaison

Mit dem Ende der Freibadesaison am 15. September ändern die WasserWelten Bochum die Nutzungszeiten der Bochumer Bäder. Ab dem 16. September werden die Hallenbäder Langendreer und Linden wochentags in der Zeit zwischen 8 und 20 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet sein. Die Bäder in Hofstede und Querenburg (Unibad) werden wochentags ausschließlich für den Hochschul-, Schul- und Vereinsbetrieb geöffnet. Diese Regelung soll einen Parallelbetrieb von Öffentlichkeit und Schulen/Vereinen ausschließen und ist in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt der Stadt Bochum getroffen worden.

Samstags und sonntags sind alle Bochumer Bäder für die Öffentlichkeit von 8 bis 15:30 Uhr zugänglich. Die Warmbadetage in den Bädern Hofstede, Langendreer und Linden werden künftig ebenfalls auf das Wochenende gelegt.

In gemeinsamen Gesprächen mit den Bochumer Schwimmvereinen konnten die WasserWelten Bochum einvernehmliche Lösungen über die einzelnen Nutzungszeiten vereinbaren.

Für den Besuch der Bäder ist auch weiterhin eine vorherige Registrierung unter https://reservierung.wasserwelten-bochum.de notwendig. Die Besuchergrenzen sowie die jeweiligen Zeiteinheiten sind im Buchungssystem entsprechend hinterlegt.

Eine Übersicht über die Öffnungszeiten und Zeitslots gibt es unter www.wasserwelten-bochum.de.

Zurück