2G+ in den Bädern

Verehrte Badegäste,

Bitte beachten Sie, dass ab Donnerstag, den 13.Januar 2022 die zusätzliche Testpflicht für vollständig immunisierte Personen entfällt, die über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügen oder bei denen innerhalb der letzten drei Monate eine Infektion mittels PCR-Test nachgewiesen wurde.

Immunisierte Personen (geimpft) ohne Auffrischungsimpfung oder genesene Personen (Infektion in den letzten drei Monaten), die zuvor nicht vollständig immunisiert waren, müssen weiterhin zusätzlich einen aktuellen, negativen Schnelltestnachweis, der nicht älter als 24 Stunden ist, mit sich führen.

Der 2G-Nachweis sowie der Nachweis über Auffrischungsimpfung/Genesen-Bescheinigung/Schnelltestnachweis sind zusammen mit einem amtlichen Ausweispapier (Personalausweis oder Reisepass) den Mitarbeiter:innen vorzulegen.

Hiervon gibt es eine Ausnahme laut CoronaSchVO §4 Absatz 2 Satz 3:
Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie derzeit oder bis zu einem Zeitpunkt, der höchstens sechs Wochen zurückliegt, aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können. (Diese Personen müssen einen negativen annerkannten Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden oder einen PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorweisen. Zusätzlich zu ihrem ärztlichem Attest.)

Weitere Ausnahmen, siehe CoronaSchVO.

Ausnahme und Hinweis bei Kindern und Jugendlichen:
Schulpflichtige Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren, gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Weiterhin machen wir darauf aufmerksam, dass für Jugendliche im Alter von 16 und 17 Jahren ab Montag, 17.01.2022 für die Nutzung von Schwimmbädern die 2G+ Regelung zählt. Sind sie allerdings noch Schüler, dann kann nur der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt werden, eine vollständige Immunisierung muss aber nachgewiesen werden.
Bitte beachten Sie, dass den Mitarbeiter:innen ein Lichtbildausweis, aus dem das Alter hervorgeht, vorzulegen ist, sollte das Alter nicht offensichtlich sein.
Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr WasserWelten Bochum Team

Eine komplette Übersicht zur Erfüllung der 2G+-Regeln finden Sie hier.

Anmeldeverfahren Aquakurse

Das Anmeldeverfahren für die nächste Kursrunde startet nun am 14.01.2022 ab 07:30 Uhr.

Einlassregelung siehe "2G+ in den Bädern"

Bleiben Sie gesund!

Ihr Aqua-Team

Kursplan:

Aktuelles

2. September 2021

Hundeschwimmen im Freibad Südfeldmark

Am Sonntag, den 12. September, startet im Freibad Südfeldmark wieder das beliebte traditionelle Hundeschwimmen. Hundebesitzer sind eingeladen, ihre Vierbeiner nach Ende der Freibadsaison im Becken an der Märkischen Straße 13 sich so richtig austoben zu lassen. Die WasserWelten Bochum werden ein Rahmenprogramm gestalten. Das Hundeschwimmen findet in der Zeit von 10.00 bis 18.00 Uhr statt.

Der Eintrittspreis pro Hund beträgt 3,50 Euro, dabei hat ein (menschlicher) Begleiter freien Eintritt. Für jeden weiteren Hund beträgt der Eintrittspreis 3 Euro, für jeden weiteren Begleiter 2 Euro. Die Hunde müssen geimpft und haftpflichtversichert sowie verträglich mit anderen Hunden und Menschen sein. Die WasserWelten Bochum behalten sich vor, bei Bedarf individuelle Regelungen mit den Haltern zu treffen. Weitere Informationen zu den WasserWelten Bochum gibt es unter www.wasserwelten-bochum.de.

Es gibt viele Aktivitäten rund um den Hund und für das leibliche Wohl der Besitzer ist auch gesorgt. Ab 12:00 Uhr ist ein Foodtruck mit herzhaften und süßen Waffeln und einer Gulaschsuppe vor Ort. An dem Veranstaltungstag gelten weiterhin die üblichen Coronaschutzvorgaben.

Hundeschwimmen im Fre...

1. September 2021

WasserWelten Bochum legen Bäderkonzept vor

Die WasserWelten Bochum haben dem Aufsichtsrat der Holding für Versorgung und Verkehr (HVV) und dem Ältestenrat der Stadt Bochum am vergangenen Freitag (27.08.) ein Bäderkonzept für Bochum vorgelegt. „Damit schaffen wir die Grundlage für eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung und Attraktivierung der Bochumer Bäderlandschaft. Das Konzept ist eng mit der Sportstättenentwicklungsplanung der Stadt und den Wasserflächenbedarfen für das Schul- und Vereinsschwimmen verzahnt“, erklärt Holger Rost, Geschäftsführer der WasserWelten Bochum. Das Konzept sieht 13 verschiedene Szenarien für die Zukunft der Bäderlandschaft in Bochum vor. Je nach Szenario sind Investitionsbedarfe in Höhe von 23 bis 83 Millionen Euro in die Bochumer Bäder geplant. Egal, welches Szenario am Ende zum Tragen kommen wird: Es handelt sich in jedem Fall um die größten Investitionen der letzten 50 Jahre in die Bochumer Bäder.

WasserWelten Bochum l...

11. Juni 2021

WasserWelten Bochum öffnen Freibäder in Linden und Hofstede

Liegewiesen und Nichtschwimmerbecken geöffnet

Nach den Freibädern in Langendreer und Südfeldmark öffnen die WasserWelten Bochum ab kommenden Dienstag, 15. Juni 2021, auch ihre Freibäder in Linden und Hofstede. Aufgrund der nun geltenden Inzidenzstufe 2 können bereits ab dem morgigen Freitag auch Liegewiesen und Nichtschwimmerbecken in den Freibädern geöffnet werden. Die Besuchergrenzen für Langendreer und Südfeldmark werden bereits ab dem morgigen Freitag auf 800 Besucher je Zeiteinheit angehoben.

Ab dem 15. Juni steht dann nur noch ein Zeitfenster bereit, das man wie gewohnt über die Homepage www.wasserwelten-bochum.de buchen kann.

WasserWelten Bochum ö...

Kontakt

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Fragen haben oder Ihnen Informationen auf den folgenden Seiten fehlen.

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.